Infobriefe

Infobrief 28

 24.10.2018

Infobrief 27

 10.02.2018

Infobrief 26

 24.10.2017

Infobrief 25

 10.2.2017

Infobrief 24

 18.10.2016

Infobrief 23

 9.4.2016

Infobrief 22

 8.11.2015

Infobrief 21

 1.5.2015

Infobrief 20

 2.11.2014

Infobrief 19

 15.10.2014

Infobrief 18

  -

Infobrief 17

  - Mali im Krieg: - wir helfen humanitär: bitte spenden Sie für die Flüchtlinge im Raum Segou - - Appell malischer Künstler für ein vereintes Mali - Mali-Ko
Unsere abgeschlossenen Projekte
- Schule in Faraba und 2 Pumpen für das Dorf Solo fertiggestellt
- Patenschaftsgelder für Schulen und Gesundheitszentren sinnvoll eingesetzt
- Hungerkampagne im Frühjahr 2012 große Hilfe – Briefe der Dörfer
- Mikrokredite: Das Geflügelprojekt in Zeballa beginnt mit Verzögerung
Neue Projekte:
- Land NRW bewilligt Zuschuss von 4.100 Euro für Schulbänke und Bücher in Welenguena und Belesso , Projekt wird im Februar abgeschlossen sein
- Finanzierung der Elektrifizierung und Überholung der Gesundheitseinrichtungen im Dorf Signé gesichert
– Projektbeginn im April 13
- Der Bericht der Bremer Wissenschaftler wurde teilweise übersetzt
– die Diskussion um die Weiterentwicklung des Gartenbaus in Djigue hat begonnen
- Bau eines Zentrums für Behinderte in Koutialla geplant
LAGERRAUM DRINGEND GESUCHT, neue Container im Sommer 2013 geplant, Sachspendensammelliste im Anhang Wir brauchen>

Infobrief 16

 Das Wichtigste in Kürze: - - Situation in Mali schwierig – unsere Projekte sind nicht betroffen
- Gerade jetzt braucht Mali unsere Hilfe
- 3 neue Container mit med. Material im Juni nach Mali versandt
- Hungerkampagne : Getreide im Wert von 13300 Euro in den Dörfern des Kreises Fallou verteilt
- Patenschaften: 2165 Euro für Schulen nach Mali geschickt,
- Projekt 2012: eine Schule für Faraba und ein Brunnen für Solo BMZ bewilligt Zuschuss, im Oktober voraussichtlich Baubeginn
- Bericht der Bremer Wissenschaftler zur Dorfentwicklung in Djigue liegt vor
- Erstmals haben sich 20 Maligruppen aus ganz Deutschland am 1.7. in Bochum zu einem Erfahrungsaustausch getroffen
Gruppentreffen der Aktion pro Afrika
Wir treffen uns in der Regel am dritten Dienstag im Monat:18.9.,16.10.,19.11.( Montag),18.12.. Ort bitte auf der Homepage nachsehen – in der Regel im Bahnhof Langendreer, Raum 6
Wir brauchen IHRE Hilfe …
Aktion pro Afrika e.V.
Kontonummer: 682227500
Bankleitzahl: 430 601 29
Volksbank Bochum-Witten
ACHTUNG:
Das Lager Baroperstr.41 wurde aufgelöst, dort können keine Sachspenden mehr abgegeben werden.
Wenn Ihr Spenden habt, wendet Euch bitte an Heiner Behrmann:
02330-974820
Aktuelle Sachspendenliste auf S.10

Infobrief 15

 Das Wichtigste in Kürze: - Reisebericht

Infobrief 14

 Das Wichtigste in Kürze: - 3 neue Container mit med. Material im September nach Mali versandt
- Patenschaften: 3000 Euro für Schulen, Hebammen und Gesundheitsposten nach Mali geschickt, Bericht folgt im nächsten Rundbrief
- Mikrokredite: im Dezember startet das Geflügelprojekt
- Projekt: Trinkwasser für 3 Dörfer im Kreis Fallou:
BMZ bewilligt Zuschuss , im Oktober war Baubeginn
- Ausrüstung für die Hebamme in N´Tomondo gesichert
- Neuer Blog über Aktuelles aus Mali: mali-infos.blog.de

Infobrief 13

 Das Wichtigste in Kürze: -Aktion pro Afrika jetzt eigenständiger Verein
- 2 neue Container im Herbst nach Mali geplant
- Jens,Heiner und Herbert bauen in Bamako ein augenärztliches Untersuchungszentrum auf.
- Neuer Container in Mali angekommen
- Projekt Djigué : zusätzliche Brunnen für das Gartenprojekt der Frauen - Gesundheitsstation in Signe ist fertig
- Patenschaften:
- 400 € für die Schule der Frauenvereinigung von Djelibougou
- Paten für Hebamme in Ntomondo gesucht
- Mikrokredit für junge Schreiner: 500 € für eine Kreissäge
- Neues Projekt in 2011: Trinkwasser für 3 Dörfer im Kreis Fallou
- Das Lager Baroperstr.41 ist offen am 21.5. ,18.6.und 23.7. von 10-12 Uhr,

Infobrief 12

 Das Wichtigste in Kürze: - - Projekt Djigué : Schule eingeweiht , Frauenprojekt läuft gut, Trinkwasser für 1500 Menschen,
- Wasserpumpe für Kolonkoroba fertiggestellt
- Patenschaften:
- Tiessamana neues Schulgebäude eingeweiht,
- Sikoulou beschäftigt weiter eine Lehrerin
- Djigue erhält für 1400 Euro Schulbücher und 50 Bäume für den Schulhof
- Gemeindepfleger in Djigue, Signe, Welénguena und Zerballa erhalten Instrumente sowie Medikamente und Verbandsstoff für je 200 Euro
- Land NRW genehmigt 90%-Zuschuss zum Bau einer Gesundheitsstation in Signe
- Bericht Barbara Baars vom Besuch verschiedener Krankenhauslabore
- Frauenvereinigung Djelibougou erfolgreich dank Mikrokredit
- UMAV: Die Blindenvereinigung erhält 6 Blindenschreibmaschinen
- Katiena: neues Ultraschallgerät für abgelegenes Gesundheitszentrum
- Karembé kann 7 Leute anstellen dank unserer Spenden
- Kostenlose Untersuchungen
- Neues Projekt in 2011: Trinkwasser für 3 Dörfer im Kreis Fallou
- Neuer Container mit medizinischen Material auf dem Weg nach Mali
- Reisebericht am 24.11. gut besucht
- Umzug des Lagers nach Bochum

Infobrief 11

 Das Wichtigste in Kürze: - - Projekt Djigué : Schulgebäude zu 50% fertig, Frauenprojekt läuft gut
- Patenschaften: Tiessamana kauft für 500 Euro Bücher, Hefte und Stifte
Welénguena: für 500 Euro Hefte, Stifte und Kreide gekauft
Gemeindepfleger in Djigue, Signe, Welénguena erhalten Medikamente und Verbandsstoff für je 200 Euro
- Container in Mali angekommen , Material verteilt
- Reisegruppe besucht im Februar die Projekte: Reisebericht
- Schule in Welenguena umbenannt nach Renate
- Veranstaltung mit der Botschafterin Malis am 4.3. ein voller Erfolg
- Veranstaltung „Der Ruf nach Trinkwasser“ – ein Reisebericht am 15.4. gut besucht

Infobrief 10

 Das Wichtigste in Kürze: - - Projekt Djigué : Frauenprojekt gestartet, Wasserversorgung für das Dorf und die Bewässerung funktioniert, Schulbau von Februar bis Mai 2010
- Schule in Sikoulou: 105 neue Schulbänke und 100 neue Mathematikbücher ausgeliefert: finanziert durch das Land NRW und 10% Eigenbeteiligung: Total 6900 Euro
- Schulpatenschaften: Tiessamana baut mit von uns finanziertem Material Grundsockel für neues Schulgebäude sowie einen Klassenraum und finanziert 2 weitere Klassenräume selbst Schule Welénguena: für 300 Euro Hefte, Stifte und Kreide gekauft Schule Sikoulou: mit 400 Euro wurde die Lehrerin für das erste Schuljahr ein weiteres Schuljahr bezahlt.
- 2. Malitag am 1.11.09 : gut besucht, interessante Vorträge, Lesungen und Filme
- 2 weitere Container auf den Weg nach Mali gebracht

Infobrief 9

 Das Wichtigste in Kürze: - Projekt Djigué : Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammen-arbeit bewilligt hohen Zuschuss - Land NRW genehmigt 6100 Euro für die Schule in Sikoulou - 2. Malitag am 1.11.09 ab 13 Uhr Studio 108 Bahnhof Langendreer mit Dr. Seydou Sougoulé und Haby Dembelé aus Mali - PACT fordert die Ausrüstung für 3 Gesundheitszentren an

Infobrief 8

 - Konzentration der Arbeit auf die ländlichen Gebiete - Material aus den beiden Containern komplett verteilt - Projektvorbereitung Djigué schreitet voran - Malireise erfolgreich - 2. Malitag am 1.11.09 ab 13 Uhr Studio 108 Bahnhof Langendreer mit Dr. Seydou Sougoulé und Haby Dembelé aus Mali - Vortrag G. Riedl am 18.6.09 „Beschneidung/Genitalverstümmelung in Mali“ - 2 Reiseberichte aus Mali in der Anlage : S. 4 u. S.10

Infobrief 7

 - Der Ausbau der Schule in Wéleguena ist fertig - Malitag am 1.11. in Bochum erfolgreich und stimmungsvoll - 2 weitere Container mit medizinischem Material im Dezember in Mali angekommen - weitere Patenschaftsgelder für die Schule in Sikoulou - Besuch von Haby Dembelé im November in Deutschland - Arbeitsschwerpunkte für 2009-2010 festgelegt